01.10.2016 Junge Löwen platzieren sich weitestgehend im Mittelfeld

Der Rugby Klub Heusenstamm rief am Samstag zum 14. Internationalen Schülerturnier (IST) und nicht nur die hessische Rugby Welt hat geantwortet: Mehr als 500 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Tschechien und Rumänien kamen mit den Altersklassen U8, U10, U12 und U14 an den Martinsee, um bei teilweise strömenden Regen den Sieger des Traditionsturniers auszuspielen.

Ehrensache, dass die Hausener Rugby Löwen mit den Teams U8, U10 und U 14 mit von der Partie waren. Die neue Saison hat reichlich Bewegung in die Löwen-Mannschaften gebracht: Zahlreiche Spieler sind in ihrem neuen nächsten Lebensjahr in die jeweils höhere Altersklasse aufgestiegen, sodass unsere U8 derzeit keine eigene Mannschaft stellen kann. Dafür haben wir einen großen U10-Kader, der sich spielerisch allerdings noch besser finden muss. Die geringsten Änderungen gab es wohl bei der U14 (ehemals U12), die in Mannschaftsstärke auflaufen kann, wenn niemand verletzt ist. Für das IST mussten wir improvisieren und taten uns in U8 und U14 mit den Ruggern aus Heusenstamm zusammen.

In der U8 kämpften insgesamt 8 Mannschaften um die Pokale. Trotz gutem Einsatz in vorwiegend Tag-Rugby Spielen musste das gemischte Team zu oft hinter sich greifen und landete schließlich auf dem 7. Platz, den es sich mit RC Worms teilte. Sieger in dieser Altersklasse wurde das erste Team des SC 1880, Platz 2 ging ans zweite Team des Frankfurter Vereins, während die Rugby Union Marburg Platz 3 mit in die Lahnstadt nehmen konnte.

Die U10er Löwen traten in ihrem Eröffnungsspiel gegen Team II des SC 1880 an, das sie Dank tollen Zusammenspiels glatt mit 4:0 besiegten. Im Gegensatz dazu schien die Mannschaft im nachfolgenden Spiel gegen Team I aus dem tschechischen Petrovice wie ausgewechselt: Die Geschwindigkeit und die harte Spielweise der Tschechen verunsicherte die Löwen dermaßen, dass sie nicht ins Spiel fanden und sich schließlich mit 0:8 unter Wert geschlagen geben mussten. Auch im dritten Match taten sich die Löwen schwer gegen den späteren U10-Turniersieger RK Heusenstamm. Erst in der zweiten Halbzeit hat unser Team seinen Siegeswillen wieder gefunden, konnte jedoch nur einen einzigen Versuch im Heusenstammer Malfeld ablegen – Ergebnis: 7:1 für die Füchse.
Letzter Gruppengegner war die Mannschaft der Rugby Union Marburg, deren Spieler fast durchweg einen halben Kopf größer waren als unsere. Die Rugby Löwen zeigten in diesem Spiel jedoch eindrucksvoll, wie technische Finesse und Biss körperliche Überlegenheit dominieren kann und gingen mit einem verdienten 4:0-Sieg vom Platz.
Jetzt ging es um die Turnierplatzierung: Im Spiel um Platz 5 mussten die Löwen am Rugby Club Worms vorbei. Unser Team startete in ein schnelles und lange Zeit ausgeglichenes Match. Worms versuchte, uns im Angriff mit einigen schnellen Scheren-Spielzügen zu verwirren, was anfangs noch gelang, später aber durchschaubar wurde. In der zweiten Halbzeit machte Hausen den Sieg und den fünften Platz mit 3:1 klar.

In der Altersklasse U14 spielte die 7 angereisten Mannschaften nach KO-System jeder gegen jeden. Hausen und Heusenstamm zeigten sich als zwar gemischte, aber dennoch eingespielte Mannschaft, die durchaus mithalten konnte. Die Löwen Baran, Jason, Arecar und Orkan und die Füchse in Grün-Rot schafften es wie das U10 Team ebenfalls auf den 5. Platz. Der Turniersieg ging einmal mehr an den SC 1880 nach Frankfurt.

Mit den neuen Pokalen in der Hand bedanken sich die stolzen Rugby Löwen TGS Hausen für ein rundum tolles IST 2016 am Martinsee, bei dem nur das Wetter hätte besser sein können! Unser herzlicher Dank geht an das Heusenstammer Orga-Team, die Sponsoren, die Schieds- und Linienrichter, Coaches und Betreuer sowie an alle Löwen-Eltern!