01.10.2016 Rugby Löwen halten sich weiter an Tabellenspitze

Das Spitzenspiel um den ersten Platz der 2. Bundesliga West konnten die Löwen der TGS Hausen am Samstag den 01.10.2016 auswärts mit einem 22:5 Sieg gegen die Düsseldorf Dragons für sich entscheiden.

Hausens Mission war es, den jüngst gewonnenen ersten Tabellenplatz zu verteidigen. Man merkte von Anfang an, dass sich die Jungs um Kapitän Giuseppe Piano auf keinen Fall die Butter vom Brot nehmen lassen wollten. Nach anfänglichen kleinen Anpassungsschwierigkeiten schaltete die Mannschaft ab Minute 10 voll auf Angriff. Daniel Almeida sorgte mit einem Straftritt von ganz außen für die ersten 3 Punkte. Hausen hatte nun die Partie voll im Griff und es dauerte nicht lange bis David Schild, der für Salé Ibarra Serrano die Verbinderposition übernahm, den ersten Versuch ablegen konnte. Almeida erhöhte wie gewohnt sehr sicher und so lagen die Dragons bereits nach 20 Minuten mit 10 Punkten im Rückstand. Leider waren die Löwen im Abschluss nicht konsequent genug, um weiter zu punkten, sodass es ohne weitere Punkte in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Spielhälfte dominierten die Rugby Löwen zwar weiterhin das Duell, blieben im Angriff aber lange ohne Durchschlagskraft. Erst der durchbruchsstarke Petar Simeunovic sorgte in der 50. Minute für den nächsten Versuch, den Almeida diesmal nicht erhöhen konnte. Für die mitgereisten Fans und die Rugby Löwinnen trotzdem genug Grund zum Jubeln.

Weitere 10 Minuten später sorgte Marvin Seifert für die nächsten 5 Punkte, Almeida erhöhte auf 22:0. Nun ging es für Hausen darum, den 4. Versuch und damit den begehrten Bonuspunkt zu erzielen. Leider waren die nun folgenden Angriffe zu überhastet. Düsseldorf gelang dadurch kurz vor Abpfiff noch ein Gegenversuch, der jedoch nicht erhöht werden konnte. Löwen und Drachen trennten sich schließlich 22:5.

Hausen siegte damit im Liga-Spitzenspiel und bleibt damit vorerst Tabellenführer. Am nächsten Sonntag geht es auswärts im Derby gegen die TG 75 Darmstadt darum, den Platz an der Sonne weiter zu behaupten.

Für Hausen punkteten: David Schild, Petar Simeunovic, Marvin Seifert (jeweils 5 Punkte via Versuch) sowie Daniel Almeida (3 Punkte via Strafkick, 2 x 2 Punkte via Erhöhung).