10.09.16 Löwen feiern Auswärtssieg in Münster

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die Rugby Löwen der TGS Hausen haben am Samstag den 10.09.16 gegen Drittliga-Aufsteiger RT Münster ihren zweiten Saisonsieg in der 2. Rugby-Bundesliga West eingefahren.

Cheftrainer Benoit Grob hatte vor dem Spiel die Devise ausgegeben, dass um jeden Punkt gekämpft werden müsse und er eine „ganz enge Kiste“ erwarte. Es war schließlich auch das erwartet hart umkämpfte Spiel gegen einen hochmotivierten Aufsteiger, der vor heimischer Kulisse nach einer deutlichen Auftaktniederlage mit aller Macht Punkte erzielen wollte.
Die Löwen begannen druckvoll und mit sehenswerten Angriffen, angetrieben durch den spanischen Spielmacher Salé Ibarra Serrano. Nach einem frühen Versuch durch Alex Piano für Hausen konnte allerdings Münster durch einen erhöhten Versuch sogar in Führung gehen. Doch Hausen reagierte mit kühlem Kopf und nutzte die Schwächen der Gegner: Mit überlegenen Angriffen konnten die Rugby Löwen David Schild und Chris Bettner weitere Versuche erzielen und mit 20:7 die Führung übernehmen. Münster gelang mit einem Versuch kurz vor der Pause nach einer kurzen Gasse der Anschluss zum Halbzeitstand von 20:12.

Nach der Pause zog Hausen durch einen Straftritt von Daniel Almeida und einen weiteren Versuch durch den Ex-Offenbacher Marvin Seifert zum 30:12 davon. Münster gab aber nicht etwa auf, sondern kämpfte weiter, machte Hausen das Leben schwer und kam zu weiteren Versuchen, denen jeweils Hausener Regelverstöße vorausgingen. Der Endstand für Hausen lautete schließlich 30:24.

Die Rugby Löwen müssen vor der nächsten Partie an ihrer Disziplin arbeiten: Erst Regelverstöße gaben dem eigentlich sicher beherrschten Gegner in den letzten 20 Minuten die Möglichkeit, wieder in das Spiel kommen.

Durch den Bonuspunkt-Sieg (vier Versuche) hat sich Hausen an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga West punktgleich mit Düsseldorf festgesetzt. Am 17.09. erwarten die Rugby Löwen die Mannschaft aus Essen zum Heimspiel an der Aachener Straße. Mit einem Sieg kann die TGS Hausen die Tabellenführung übernehmen.

Die Punkte für Hausen erzielten:
David Schild, Chris Bettner, Marvin Seifert und Alex Piano jeweils 5 Punkte durch Versuch, Daniel Almeida 10 Punkte, davon 6 durch 2 Straftritte bzw. 4 durch 2 Erhöhungen.