11.06.16 U8-Löwen holen sich den ersten Platz bei Jugendturnier in Wettenberg

Sicherlich … es ist gerade Fußball-EM und das ist ganz wichtig. Abseits von Frankreich jedoch, auf dem Sportplatz Seeküppel in Wettenberg, gegenüber von Burg Gleiberg und Burgruine Vetzberg, ereignete sich am Samstag den 11.06.16 ein besonderes Spektakel in einer ganz anderen Sportart. Die Rugby Kelten vom TSV Krofdorf-Gleiberg haben zum Rugby Jugendturnier geladen und Hessens U8-, U10- und U12-Mannschaften sind gekommen. Mit dabei waren wie immer die Teams der TGS Hausen Rugby Löwen.

U8-Löwen holen Turniersieg

Das U8-Team der Hausener Löwen hat sich diesmal selbst übertroffen. Verstärkt durch Vinni, Levi und Stefan vom Rugby Klub Heusenstamm und Elias von den Young Boars des HSV Götzenhain, ging es zunächst gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers TSV Krofdorf-Gleiberg. Hier punkteten die Löwen überdeutlich mit 18:1, wodurch sie ordentlich Selbstvertrauen tankten konnten. Danach stand das gemischte Löwen-Team den Jungs von SC 1880 Frankfurt gegenüber. Auch aus dieser Begegnung ging Hausen mit 6:1 als Sieger hervor. Nächster Gegner waren die Rugby Tigers aus Marburg, die es den Löwen nicht leicht gemacht haben, sich aber dennoch mit 8:4 geschlagen geben mussten. Der Gruppensieg für Gruppe B war in der Tasche!

Jetzt ahnten Trainer Bernd Lurz, seine Löwen-Schützlinge und die mitgereisten Eltern bereits, dass im Turnier auf dem Seeküppel mehr drin war. So ging es mit hoher Motivation zurück aufs Feld, wo der Gruppenzweite der Gruppe A – die erste Mannschaft des TSV Krofdorf-Gleiberg – schon auf uns wartete. Die Hausener Löwen fackelten nicht lange und beendeten das Match mit 9:0. Die U8 stand im Finale!

Für das Spiel um den begehrten ersten Platz qualifizierte sich ebenfalls das Team des SC 1880 aus Frankfurt – schon fast traditioneller Sieger in der Altersklasse U8 bei den letzten Turnieren. Mit dem Ankick begann dann ein wahrer Rugby-Krimi, der auch zahlreiche Zuschauer der anderen Altersklassen an den Spielfeldrand lockte. Hausen legte zunächst einen Punkt vor, wurde aber von 1880 eingeholt. Das wiederholte sich noch zweimal: Führung Hausen, Ausgleich Frankfurt. Eltern und Betreuern beider Seiten, die ihre jeweilige Mannschaft lautstark anfeuerten, war die Spannung deutlich anzusehen. Den Löwen gelang schließlich ein Vorsprung von 2 Punkten, den sie dann bis zum Abpfiff nicht mehr hergaben. Eine kleine Sensation war geschafft: Die U8-Löwen gewannen das Turnier mit 6:4 und holten sich den begehrten ersten Platz in ihrer Altersklasse.

U10 gelingt versöhnlicher Turnierabschluss

Das Hausener U10-Team bekam es im ersten Match auf dem Seeküppel mit dem SC 1880 (Team Schwarz) zu tun. Es war ein dynamisches und kampfbetontes Spiel, in dessen erste Halbzeit die Löwen zu viele Chancen verpasst haben, um gewinnen zu können. Das Match ging mit 6:4 an Frankfurt.

Dem RC Worms machten es die Löwen nicht ganz so leicht, mussten aber dennoch eine unglückliche Niederlage hinnehmen, nachdem Worms in der letzten Sekunde den Versuch zum 5:4-Sieg legte.

Im Spiel um Platz 5 trafen die Rugby Löwen auf die Young Boars des HSV Götzenhain. Der Niederlagen überdrüssig, besannen sich die Löwen auf ihr Zusammenspiel und konnten mit 9:0 einen deutlichen Sieg einfahren. Angesichts der beiden Schlappen in den Gruppenspielen ein versöhnlicher Turnierabschluss.

U12: Hausen + Heusenstamm = Hausenstamm

Auch die U12-Mannschaft der Rugby Löwen hat sich mit dem Team des Rugby Klub Heusenstamm verbündet. Auf dem Platz stand ein schlagkräftiges Team, dem nicht anzumerken war, dass es eigentlich keine Routine im Zusammenspiel hat.

Das erste Spiel gegen Gastgeber TSV Krofdorf-Gleiberg wurde auch prompt mit 45:0 gewonnen. Nicht ganz so leicht hatte es „Hausenstamm“ dann gegen den traditionell starken SC 1880 Frankfurt. Diese Partie ging mit 5:20 in die Binsen. Im dritten und letzten Match gegen das Team des RC Worms dominierte das gemischte Team erneut mit einem Ergebnis von 15:10.

Am Ende stand Hausenstamm auf Platz 2 in einem Pool aus 4 U12-Mannschaften. Da könnte man doch mal ernsthaft über eine Wiederholung nachdenken :)

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Rugby-Kelten für ein rundum gelungenes Turnier sowie bei den Rugby Klubs aus Heusenstamm und Götzenhain für die personelle Unterstützung!