14.05.16-15.05.16 Rugby Löwen erkämpfen Platz 2 beim Hürth Rugby 7s

Die 7er Rugby Saison 2016 hat begonnen und für die Herrenmannschaft der Rugby Löwen TGS Hausen war es ein wahrhaft gelungener Start: Beim 7er Rugby Turnier in Hürth konnten unsere Jungs am Pfingstwochenende erst im Finale gestoppt werden. Nun schmückt der Pokal für den zweiten Platz die Trophäen-Galerie der Mannschaft.

Am ersten Turniertag begannen die Löwen mit einem 19:12 gegen den RC Wageningen. Es war zwar ein holpriges erstes Spiel in der olympischen Rugby-Variante, aber dem Ergebnis tat das keinen Abbruch. Danach ging es direkt weiter gegen die zweite Mannschaft aus Hürth. Hier gingen die „Seven Lions“ mit 50:5 schon überzeugender vom Platz. Sie waren im Spielmodus angekommen. Im dritten und letzten Gruppenspiel ist die Herrenmannschaft gegen den niederländischen Rugby Club ´t Gooi angetreten. Mit 57:0 haben die Löwen ein wahres Feuerwerk auf das niederländische Malfeld herunterprasseln lassen und den Gruppensieg klar gemacht.

Am zweiten Tag stand Hausen im ersten Match der ersten Mannschaft des Rugby Club Hürth gegenüber. In dem sehr offensiven Spiel musste Spielmacher Salé Ibarra Serano wegen einer Gehirnerschütterung ausgewechselt und behandelt werden. Die Löwen gewannen das Spiel dennoch deutlich mit 31:5. Hausen war im Finale!

Finalgegner war der Berliner Rugby Club. Ohne die Auswechselspieler, die Salé ins Krankenhaus begleitet haben, war das intensive Spiel gegen die Berliner Mannschaft nicht zu gewinnen. Schließlich mussten sich die Löwen mit 52:0 geschlagen geben. Dennoch ist Platz 2 aus dem Stand keine Selbstverständlichkeit. Und steigern können wir uns beim Amsterdam Sevens vom 27.-29. Mai und bei der Deutschen Meisterschaft am 23. und 24. Juli.