25.03.2017 Löwen-Nachwuchs beißt sich durch

Der Tag begann mit perfekten Frühlingstemperaturen, Sonnenschein und viel guter Laune: Die Rugby Löwen haben Hessens Rugby-Teams der Altersklassen U8 bis U14 zum ersten Rasenturnier in 2017 eingeladen und sie hätten sich keinen besseren Tag für die knapp 200 Rugby-begeisterten Kids aussuchen können.

Pünktlich ab 10 Uhr wurden Bälle gekickt, Versuche gelegt und Malfelder verteidigt. Der Löwen-Nachwuchs war mit 3 Teams am Start.

Unser U8-Team kam leider nicht auf volle Mannschaftsstärke und tat sich deshalb mit den Young Boars vom HSV Götzenhain zusammen. Aber auch dort konnten unsere Jüngsten Akzente setzen. In ihrer Gruppe erkämpfte sich die gemischte Mannschaft den zweiten Platz. In der Gesamtwertung kam sie vor Heusenstamm auf Platz 7. Der U8-Gesamtsieg ging an den SC 1880 Frankfurt.

Die U10er-Löwen maßen sich in ihrem Auftaktspiel mit der roten Mannschaft des SC 1880, der mit einem etwas zu deutlichen 6:1 als Sieger vom Platz ging. Mit neuer Motivation ging es dann gegen das Team des TSV Krofdorf Gleiberg, das mangels eigenen Spielern zur Hälfte mit Frankfurter Manpower besetzt war. Die Löwen setzten sich dennoch durch und entschieden das lange Zeit ausgeglichene Spiel mit 2:0 für sich. Der nächste Gegner war Götzenhain, verstärkt durch Spieler der Frankfurter Eintracht. Das Löwen-Team um das Trainer-Duo Philipp Felbinger und Markus Kreß erwies sich als spielerisch überlegen und punktete mit 9:1. In der Gruppenplatzierung brachten es die Löwen somit auf Platz 2. Im anschließenden Platzierungsspiel kämpften das schwarze Team des SC 1880 und die Hausener Löwen um Platz 3. Nachdem Hausen das Match stark begonnen hatte, kam in der zweiten Spielhälfte der Einbruch, individuelle Fehler nahmen zu und die Löwen unterlagen schließlich mit 2:5. Damit platzierte sich Hausen auf dem vierten von 8 Plätzen. Der U10-Turniersieg ging verdient an unsere Nachbarn vom Rugby-Klub Heusenstamm.

Das dritte Hausener Team im Turnier waren die U14er Löwen, die im 7er-Rugby in ihrem ersten Spiel gegen Heusenstamm antraten und sich trotz verbissenen Kampfes mit 3:5 geschlagen geben mussten. Da die Spielerdichte in den Altersklassen U14 generell eher dünn ist, alle Spieler aber große Spiellaune hatten, folgte ein Match in bunt durchgemischten Teams, bei dem es eher um den Fun-Faktor als ums Ergebnis ging. Zum Turnier-Ende hin standen sich nochmals Hausen und Heusenstamm gegenüber. Diesmal zeigten die Löwen mehr Biss als im ersten Spiel – die Teams trennten sich mit einem 5:5-Remis.

Alles in allem ein herrlicher Rugby-Tag nicht nur auf dem Rasen, sondern auch am Spielfeldrand, wo fleißige Helferinnen und Helfer leckere Waffeln backten, Würstchen heiß machten und Kaffee brühten. Ein besonderer Dank geht an Euch! Vielen Dank ebenso an Manuel Moore für die tollen Bilder!

Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen am 29./30. April, wenn der SC 1880 zum Internationalen Rugby-Festival nach Frankfurt einlädt.