30.04.16-01.05.16 Löwen U8 belegt Platz 7 von 18 im internationalen Wettkampf

Zwei Tage lang hieß es beim Internationalen Jugend-Rugby Festival in Frankfurt bei sonnigem Traumwetter Tackeln und Ablegen, was das Zeug hält. Und das nicht nur gegen die gewohnte deutsche, sondern auch gegen europäische Konkurrenz aus Frankreich, Belgien, Holland, Tschechien, England und Irland. Die Hausener Rugby Löwen waren mit den U8-, U10- und U12-Mannschaften mit am Start.

U8 kämpft sich auf Platz 7

Die beste Platzierung der Hausener Löwen erreichte die U8-Mannschaft, trainiert von Bernd Lurz. Am Samstag wurden die Jungs Gruppensieger und stürmten direkt ins Viertelfinale (7:0 gg. den TV Handschuhsheim, 7:0 gg. Paris Universite II, 5:2 gg. den Rugby Klub Heusenstamm und 5:2 gg. den RC Mulhouse).
Am Sonntag ging es dann gegen die Gruppenersten und –zweiten der anderen U8-Gruppen. Das Auftaktspiel gegen Paris Universite I ging mit 0:4 in die Binsen. Das zweite Match gegen Pont-a-Mousson I ging zwar ebenfalls verloren, allerdings nur knapp mit 0:2. Das Spiel um Platz 7 war ein Kräftemessen mit der Mannschaft des Heidelberger Ruderklubs – dem Favoriten dieser Begegnung. Mit viel Biss und scharfen Krallen gelang der Löwen U8 mit 4:1 jedoch ein Glanzergebnis gegen das Baden-Württemberger Team. Die Freude danach war für Spieler und Trainer nicht zu trüben. Platz 7 – der Wahnsinn!
Turnier-Sieger aller U8-Mannschaften wurde das Team von USOMC Paris.

U10 nicht auf der Höhe

Nicht ganz so gut ist die Bilanz des U10 Teams der Rugby Löwen: Das Team konnte wegen Ausfällen einiger Spieler nicht in bestmöglicher Stärke auflaufen. So gingen am Samstag alle Spiele verloren (1:10 gg. den Boitsfort Rugby Club, 0:11 gg. London Irish II, 3:7 gg. den TV Handschuhsheim und 1:8 gg. den Berliner SV 92). Auch am Sonntag war es um die U10er Löwen nicht besser bestellt: Nach einem 0:2 gegen den Rugby Club Mulhouse und einem 2:8 gegen den Berliner Rugby Club landete die Mannschaft insgesamt auf Platz 19 von 22. Ein besonderer Dank geht an Markus Kreß und Philipp Felbinger, die als Coach eingesprungen sind und die Jungs motiviert haben. Für die Hausener U10 heißt es vor allem, die Abwehr sowie das Zusammenspiel als Ganzes zu verbessern, um künftig besser mithalten zu können.
Den Pokal für die Altersklasse U10 nahm schließlich das Team von Lond Irish mit nach Hause.

Hausen ist Schlusslicht in Altersklasse U12

Unsere U12 erwischte es leider noch härter als das U10er Team. Hier sind so viele Spieler ausgefallen, dass Spieler anderer Teams ausgeliehen werden mussten, um auf Spielstärke zu kommen. Vor allem die Jungs aus Petrovice haben die Löwen U12 hierbei großartig unterstützt. Vielen Dank dafür! Vielen Dank auch an Gerhard Felbinger, der den Jungs immer wieder Mut gemacht hat, ihr Bestes zu geben und wie Löwen zu fighten.
Trotz der kameradschaftlichen Hilfe anderer Rugby Teams gingen leider alle Spiele verloren, sodass es für die Hausener U12 nur für Platz 19 gereicht hat, dem Platz mit der roten Laterne.

Die Ergebnisse aller Spiele sowie eine Bildergalerie findet Ihr unter www.scf-jugendfestival.de.