30.04.16 Auch ohne Stammspieler erfolgreich: Rugby Löwen besiegen Eintracht Frankfurt mit 26:17

Während die jungen Löwen beim Internationalen Jugend Rugby Festival die Krallen zeigten, lieferte sich die erste Mannschaft der Rugby Löwen TGS Hausen ein Auswärts-Duell mit dem Team von Eintracht Frankfurt.

Hausen hatte bereits vor der Partie am Samstag den dritten Tabellenplatz der 2. Bundesliga West ungefährdet sicher. Eine gute Gelegenheit, auch den Reservisten und eher weniger routinierten Spielern eine Chance zu geben. So verzichteten die Löwen zu Beginn auf ganze acht Stammspieler. Hausen gelang trotzdem schnell die Führung durch einen Versuch von Alex Piano. Die zugehörige Erhöhung erzielte ein versierter Daniel Almeida. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch die Eintracht gelang dem Hausener Kapitän Giuseppe Piano nach einem schönen Sololauf über den halben Frankfurter Platz ein weiterer Versuch. Das intensive Training der letzten Monate hat sich also einmal mehr bezahlt gemacht. Die stark verbesserte Eintracht konterte erneut mit einem Versuch und glich aus, bevor Philipp Felbinger kurz vor der Halbzeitpause den Ball erneut im Frankfurter Malfeld versenkte. Mit dem Halbzeitstand von 19:12 für Hausen wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte erzielten beide Teams jeweils einen Versuch zum Endstand von 26:17 für Hausen.

Den letzten Versuch zum Bonuspunktsieg für Hausen erzielte nach langer Verletzungspause Aaron Hilgers, der mit der Begegnung gegen Eintracht Frankfurt ein beeindruckendes Comeback feierte.

Im Ligapokal Anfang Juni empfängt die TGS Hausen dann den Gewinner der Partie DRC Hannover gegen den Rugbyclub Regensburg an der Aachener Straße.

Aktuelle Termine, Ergebnisse und Tabelle findet ihr hier.