Hausen Gewinnt Überzeugend in Karlsruhe

Auch der Captain Peppe Piano zeigte sich in Topform.

Die Rugby-Löwen der TGS Hausen gewinnen nach starker Vorstellung das Viertelfinal-Hinspiel am Samstag, den 03.05.,  auswärts gegen Karlsruhe. Leider waren einige Stürmer verhindert, so dass zum Ankick umgestellt werden musste. Unser Naki spielte erstmals als Flanker mit der Nr. 7. Er zeigte eine ganz starke Vorstellung, die er mit zwei Versuchen krönte.

Die Hausener setzten in den ersten 30 Minuten das Spielsystem konsequent um und ließen den Gastgebern keine Chance: Mit 22 : 0 aus Hausener Sicht wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kam Karlsruhe etwas besser in das Spiel, bedingt allerdings durch Unkonzentriertheiten der Rugby-Löwen. Ein Versuch für Karlsruhe war die Folge. Dieser war dann allerdings der Weckruf zur Schlussoffensive der TGS Hausen, die zwei weitere Versuche brachte. Kapitän Peppe Piano legte mit der letzten Aktion des Spieles den schönsten der Versuche.

Man of the Match wurde Shuta Watari, der als Halb eine fehlerfreie Partie spielte. Insgesamt zeigte die Mannschaft großen Einsatz und war hoch motiviert. Ein Dank auch an unseren Chris, der als grösster Fan der Mannschaft (und Linienrichter) das Team unterstützte.


Versuche für Hausen legten Alex Piano, Robert Haase, Naser (Naki) Saitaj (2x), Peppe Piano.
Strafkick und drei Erhöhungen durch Daniel Almeida.

Endstand 34 : 5 für die TGS Hausen

Der Sieg ist eine hervorragende Basis für das Rückspiel gegen Karlsruhe am 17.05. in Hausen.