Hausener Rugby-Löwen: Aufopferungsvoll in München

Der hausener Kapitän Giuseppe Piano beim Durchbruch.

Manche Niederlagen sind wie Siege: Am Samstag, den 25.10., fuhren die Rugby-Löwen der TGS Hausen zum schweren Auswärtsspiel nach München. Das mit nur 15 Spielern angereiste Team aus Hausen kämpfte aufopferungsvoll 80 Minuten gegen die körperlich überlegene und erfahrene Mannschaft aus der bayrischen Hauptstadt. Die Rugby-Löwen bewiesen große Moral, stemmten sich immer wieder gegen die sich abzeichnende Niederlage und zeigten eine Tolle Mannschaftsleistung. Den Sieg der Bayern konnten die Hessen nicht verhindern. Der Heimmannschaft gelang jedoch kein Bonuspunkt und deren Sieg fiel mit 22 : 6 (Halbzeit 14 : 3) deutlich unterhalb des erwarteten Ergebnisses aus.
Das Team aus Hessen zeigte einmal mehr, dass es in der anspruchsvollen 2. Rugby-Bundesliga gut mithalten kann.
Die Punkte für Hausen erzielte Daniel Almeida durch zwei Straftritte.