Hausener Rugby-Löwen Setzen Siegesserie Fort

Das dritte Spiel in Folge können die Hausener für sich entscheiden. Diesmal reichte es auch wieder für einen Offensiv-Bonuspunkt.

Die Rugby-Löwen der TGS Hausen schlagen am 27.09. auswärts das Team aus Bonn. Mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung gewinnen die Hausener ihr drittes Spiel in der Platzierungsrunde. Hausen war in allen Bereichen dominant: Der Sturm war sehr stark, ebenso war die 3/4 Reihe stärker und konsequenter als der Gegner.
Die Rugby Löwen legten den ersten Versuch und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand. Zur Halbzeit führte Hausen mit 22 : 12.
Nach der Pause zog Hausen davon. Allerdings wäre ein noch deutlicherer Sieg möglich gewesen. Wie schon gegen die Eintracht, schaltete Hausen erst in den letzten 20 Minuten einen Gang zurück. Der verdiente Endstand lautete schließlich 42 : 22 für die Rugby Löwen.

Ganz stark in einem starken Team: “Man of the match” Alex Piano. Er ließ keinen Gegner durch und durchbrach selbst immer wieder die Verteidigungslinie der Bonner.
Leider verletzte sich bereits nach 5 Minuten Kai Müller an der Schulter und musste ausgetauscht werden.

Aufstellung: Lukas Armbrust, Robin Lokwenz, Daniel Almeida, Sebastian Brempel, Petar Simeunovic, Chris Bettner, Naser Saitaj, Benoit Grob, Julian Grau-Eberhard, Robin Schild, Alex Piano, Guiseppe Piano, Kai Müller, Luca Frischkorn, David Schild
Reserve: Shuta Watari, Robin Rueda, Bernhard van der Westhuisen

Scorer:
Versuche-Brempel (2x), Saitaj, Frischkorn, Bettner, Simeunovic (jeweils einer)
Strafkicks: Almeida (2x)
Erhöhungen: Almeida (3x)


Das Sportgericht des Deutschen Rugby Verbandes muss nun noch über die Wertung des Luxemburg Spieles entscheiden. Abhängig davon wird Hausen die Platzierungsrunde auf dem 2. oder 3. Platz beenden und als Zweitplatzierter im DRV-Pokal oder als 3. im Ligapokal spielen.
.
.