Hausener Schülermannschaften mit Guter Leistung in Heusenstamm

Die U8 belegte mit einer starken Leistung den 4. Platz.

Am vergangenen Samstag fand in Heusenstamm ein weiteres HRJ Turnier statt, bei dem die TGS Hausen mit der U8 und U10 recht erfolgreich teilnahm.

Bei bestem Wetter begann das Turnier der U8 mit der Partie gegen den RC Worms. Die Hausener waren körperlich stark überlegen und führten zur Halbzeit mit 6:0 Versuchen. In der 2. Hälfte kamen die neuen und jüngeren Spieler zum Zug. Dies erlaubte Worms dann auf 10:5 Endstand heranzukommen.

In einem spannenden  Match gegen SC 1880 Ffm  I konnten die kleinen Löwen sich am Ende mit 4:3 behaupten. In einem stark umkämpften Spiel war Daniel Alesch überragender Akteur.

Gegen den SC 80 III waren die Hausener klar überlegen, nutzten aber nicht alle Chancen zum 6:3 Erfolg.

Im Halbfinalspiel gegen Heusenstamm war die Konzentration der Junglöwen auf fast null gesunken, so daß das Spiel am Ende leider 3:9 verloren ging.

Im Spiel um Platz 3 hatten sich die Hausener noch nicht erholt und verschliefen die erste Halbzeit gegen den Vorrundengegener SC 80 I. In der 2. Halbzeit wachten sie noch einmal auf und machten aus einem 0:3 Rückstand noch ein 4:6.

Alles in allem waren die Trainer David Schild und Julian Grau mit ihren Schützlingen sehr zufrieden.

TGS vs RC Worms   10:5

TGS vs SC 80 I           4:3

TGS vs RK Heusenstamm  3:9

TGS vs SC 80 I        4:6

Spieler: Daniel Alesch 19! Versuche, Ismael Horn 1, Timon Kreß 2, Antonino Moschella 2, Samuel Moschella, Chanelle Rafiei 1, Keyvan Rafiei, Eric Rausch 1, Max Tesch 1, Alexander Wehner

Trainer: David Schild, Julian Grau Eberhardt

Die U10 hatte im ersten Spiel des Tages den Gast aus Heidelberg, HRK,  dessen Herren Deutscher Meister 2012 sind, als Gegner. Wie so oft war das Hausener Team im ersten Spiel noch nicht  wach und kam daher so richtig unter die Räder. Endstand 1:7 Versuche.

Im 2. Spiel gegen den SC 80 aus Frankfurt kamen die Löwen wieder zu sich und boten ein starkes Spiel. Das hochmotivierte Team bestach durch tolle Angriffe und gutes Zusammenspiel. In der Verteidigung gab es starke Tackles. Die Löwen wollten unbedingt das Spiel gewinnen und es blieb bis zum Schluß spannend. Leider mußten sich die Jungs am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Gegen den RC Worms war dann die Luft raus. Durch mangelnde Konzentration schlichen sich zu viele Fehler ein. Die guten Aktionen wurden durch nachlassende Kräfte immer weniger. Am Ende stand es 0:4 für Worms. Hier gilt es die mentale und die körperliche Ausdauer zu verbessern.

Trainer Robin Schild war ansonsten mit seinem Team sehr zufrieden. Das Team wird immer besser.

Spieler TGS: Jan Paradies, Marko Belisto, Nils Hohmann, Gavin Lohrey, Kenny Sarpong, Jason Jäger, Mohammed Tabbit, Baran Top, Pascal Schüller, Marco Dornbach, Jonathan Wolf

Trainer: Robin Schild