Rugby-Löwen der TGS Hausen Gewinnen Kiliani-Sevens in Würzburg

Samuele Peretti (l.) und Joaquín Rayces mit gewonnenem Pokal.

In hochsommerlicher Gluthitze nahm das Rugby Team der TGS Hausen am 18.07. beim 7er-Turnier in Würzburg teil. In der olympischen Variante des Rugby kämpften insgesamt acht Mannschaften um den Kiliani-Pokal.
Nach souveränen Siegen gegen die Teams aus Würzburg, Stuttgart und Amberg standen die Rugby-Recken aus Hausen im Finale.
Dort trafen die Rugby-Löwen schließlich auf die staken Hessen aus Gießen. Das spannende und umkämpfte Spiel gewann die TGS mit 7:0. Den entscheidenden Versuch für Hausen erzielte Kai Müller.
Der Spanische Neuzugang Iñigo Ansorena Loring legte seinen ersten Versuch für Hausen. Joaquín Rayces aus Argentinien, der die Rugby-Löwen in der kommenden Saison verstärken wird, spielte erneut ein starkes Turnier für Hausen.

Kommendes Wochenende tritt die TGS Hausen bei den Deutschen Meisterschaften in Heusenstamm an.

Für Hausen spielten: Joaquín Rayces (Teamkapitän), Kai Müller, Sebastian Brempel, Daniel Almeida, Alex Piano, Guiseppe Piano, Chris Bettner, Samuele Peretti, Iñigo Ansorena Loring, Simon Dumas, Manuel Moore. Trainer: Robin Schild