Rugby Löwen verlieren knapp auf eigenem Platz

Am Samstag den 23.04.16 verteidigten die Rugby Löwen der TGS Hausen auf dem heimischen Rugby-Platz in der Aachener Straße ihr Malfeld gegen das Team von TuS Düsseldorf. Leider standen sich die Rugby Löwen bei dem zähen Spiel zu oft selbst im Weg: Beste Chancen wurden nicht genutzt, falsche Entscheidungen wurden getroffen und schließlich führte undiszipliniertes Verhalten zu unnötigen Strafkicks, die der Gegner für sich nutzen konnte. Negativer Höhepunkt war eine rote Karte für einen Hausener Spieler noch in der ersten Halbzeit. Hausen ging trotz Unterzahl durch einen Strafversuch mit verwandelter Erhöhung nach etwa 30 Minuten in Führung. Düsseldorf konnte anschließend jedoch zum Zwischenstand von 7:7 ausgleichen und schließlich durch Strafkick in Führung gehen. In der zweiten Hälfte gelang durch einen weiteren Versuch von Sebastian Brempel die erneute Hausener Führung zum 12:10. Kurz vor Schluss der Partie versenkten die Gäste den Ball einmal mehr via Strafkick wegen erneuten Regelverstoßes der Rugby Löwen erfolgreich zwischen den Malstangen, was zum 12:13-Endstand führte.

Aus Hausener Sicht eine äußerst unbefriedigend verlaufene Begegnung. Dennoch bleibt die Heimniederlage mit Blick auf die Tabelle wenig relevant, da den Löwen der 3. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga West sicher ist. Den Rest zu analysieren bleibt die Aufgabe von Coach Benoit Grob.

Das nächste Match führt die Herrenmannschaft der Rugby Löwen am kommenden Samstag um 15:00 in die Frankfurter Siolistraße 4 (Philipp-Holzmann-Schule), wo der Gegner Eintracht Frankfurt wartet.

Aktuelle Termine, Ergebnisse und Tabelle findet ihr hier.