TGS Hausen bieten Tabellenführer Paroli

Das hausener Team unterliegt dem RC Luxembourg nur knapp.

Die Rugby-Löwen der TGS Hausen empfingen am 26.09. mit dem RC Luxemburg den Tabellenführer der 2. Bundesliga Gruppe West.
Wenn es nur nach den Versuchen gegangen wäre, hätten die Löwen die Sensation geschafft: Beide Mannschaften legten zwei Versuche. Die Rugby-Löwen konnten beide erhöhen, Luxemburg nur einen.
Die Heimmannschaft aus Hausen kassierte jedoch fünf erhöhte Strafkicks, was schließlich den Endstand von 14 : 27 (Halbzeit 7 : 16) für die Gäste aus dem Großherzogtum ergab. Die starke kämpferische Leistung und spielerische Akzente durch Salé Ibarrra Serrano, der den zweiten Versuch vorbereitete, lassen für die nächsten Spiele gegen Düsseldorf, die Eintracht Frankfurt und Darmstadt auf die ersten Punkte für die Rugby-Löwen hoffen. Die Hausener Dreiviertel-Reihe konnte insbesondere überzeugen, sowohl defensiv als auch in der Offensive.
Versuche für Hausen legten Alex Piano und Neuzugang Cornel Farcas, Erhöhungen Daniel Almeida und David Schild.