TGS Hausen Übertrifft alle Erwartungen

Die TGS Hausen erkämpft sich den achten Platz bei der 7er DM.

Die Rugby-Löwen der TGS Hausen haben bei den Deutschen Meisterschaften im 7er Rugby in Heusenstamm am 25. und 26.07. eine starke Vorstellung abgeliefert. Insgesamt kämpften 16 Mannschaften, davon 12 Erstligisten, um den Titel des Deutschen Meisters in der olympischen Variante des 7er Rugby. Am ersten Tag haben die Männer aus Hausen zwar die Auftaktbegegnung gegen Hannover 78 erwartungsgemäß verloren, die weiteren Partien gegen den Erstligisten SC 1880 Frankfurt sowie gegen die zweite Mannschaft des Deutschen Meisters HRK aus Heidelberg deutlich und überzeugend gewonnen. Insbesondere der Sieg gegen Frankfurt war ein toller Erfolg für Hausen.
Dies bedeutete für Hausen den zweiten Platz in der Gruppe hinter Hannover und damit bereits einen Platz unter den acht besten Teams im 7er Rugby in Deutschland.

Am zweiten Wettbewerbstag kamen dann die schweren Gegner und deutliche Niederlagen gegen den Vizemeister Pforzheim und Germania List. In einem spannenden Spiel um den 7. Platz unterlagen die Rugby-Löwen dem Team aus Rottweil knapp mit 12:14. Die Männer aus Hausen mussten im zweiten Turniertag dann doch den anspruchsvollen und kräfteraubenden Begegnungen gegen die besten Mannschaften Deutschlands Tribut zollen. Am Ende des Turniers stand für die TGS Hausen ein unerwarteter 8. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Das selbstgesteckte Ziel, auf einen Platz unter die Top 12 in Deutschland zu kommen, wurde eindrucksvoll erreicht. Die Rugby-Löwen aus Hausen haben einmal mehr gezeigt, dass sie mit den „Großen“ mithalten können. Ein erneut großer Erfolg für die Rugby-Abteilung der TGS Hausen.
Für die TGS Hausen spielten: Alex Piano, Guiseppe Piano, Luca Frischkorn (C), Chris Bettner, Julian Grau-Eberhardt, Robin Schild, David Schild, Sebastian Brempel, Naser Saitaj, Kai Müller, Manuel Moore, Heiko Nowotnik