U8 Rugby Löwen Behaupten Sich in der Halle

Die Teams aus Hausen, Krofdorf, Frankfurt, Heusenstamm und Marburg versammelt in Obertshausen.

Die Rugby Löwen der TGS 1897 Hausen richteten am vergangenen Sonntag das Hallenturnier für U8 und U12 Mannschaften der Hessischen Rugby Jugend aus.

In der Turnhalle der Hermann Hesse Schule spielten am Vormittag fünf Mannschaften der Altersklasse U8 gegeneinander.

Die Gäste waren aus Marburg, Wettenberg, Frankfurt und Heusenstamm nach Obertshausen gekommen.

Das Team der Rugby Löwen konnte im Auftaktspiel gegen die Mannschaft des TSV Krofdorf Gleiberg (Wettenberg) mit 10 : 5 Punkten (2:1 Versuchen) gewinnen. Versuche Eric Rausch und Max Tesch.


Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft des Sport Club 1880 aus Frankfurt spielten die kleinen Löwen Konzentriert und konnten 6 mal den Ball im Malfeld der Frankfurter ablegen. Am Ende stand es verdient 30 :15 für Hausen (6:3 Versuche). Max Tesch steuerte 4 Versuche und Eric Rausch und Ismael Horn einen Versuch bei.

Im Derby gegen den RK Heusentamm gab es mit 25:15 Punkten (5:3 Versuche) einen verdienten Sieg für den Lokalrivalen. Mit drei Versuchen konnten aber auch die Rugby Löwen mithalten. Versuche Max Tesch 2x, Eric Rausch.

Nach drei Spielen ließ die Konzentration nach und im Spiel gegen die neue Mannschaft aus Marburg gab es eine knappe 3:4 Niederlage für die Rugby Löwen. Versuche Max Tesch 2x, Eric Horn.

Am Ende der Spiele für die U8 versammelten sich alle Teilnehmer für ein Erinnerungsfoto.

Es Spielten für die TGS: Malik Ghanem, Eric Rausch, Max Tesch, Keyvan Rafiei, Ismael Horn, Nicklas Walter und Felix Taistra.

Gepfiffen wurden die Spiele von den Nachwuchsschiedsrichtern des Hessischen Rugby Verbandes, die alle Spiele jeweils als Dreierteam leiteten.


Ab Mittag spielten dann die Teams der U12 in Mannschaften a sechs Spielern gegeneinander. Hier trafen die Rugby Löwen mit jeweils zwei Mannschaften aus Frankfurt und zwei aus Heusenstamm zusammen.

Die Hausener spielten sehr unkonzentriert und vergaben eingene Bälle durch schlechtes Passspiel. Frankfurt nutzte jeden Fehler konsequent und das Spiel ging mit 0:30 Punkten (0:6 Versuchen) klar an den SC 1880. Das Spiel gegen den RK Heusenstamm ging mit 0:5 Versuchen verloren.

Im dritten Spiel wurde dann konzentrierter gespielt und die Verteidigung stand besser in der Linie. Das Spiel endete mit 0:10 Punkten (0:2 Versuchen) für das Team Grün des RK Heusenstamm. Im letzten Spiel gegen das Team Rot des SC1880 aus Frankfurt war dann die Luft raus und die Löwen wurden mit 0:25 Punkten (0:5 Versuchen) abgefertigt.

In den nächsten Wochen muss hart am Passspiel gearbeitet werden um beim Turnier am 7. März in Frankfurt auch zu Punkten zu kommen.

Es spielten: Jan Paradies, Baran Top, Jason Jäger, Marco Belsito, Gavin Lohrey, Kaan Bartan, Kenny Sarpong, Demirkan Bartan.

Kommentare »

  1. By Benoit Haaben on 23. Februar 2015 at 22:39

    Sehr schön, weiter so.